Sanitätshaus Weinmann

2017

Neubau der Firmenzentrale im Göppinger Weberareal

Nach einem guten Jahr Bauzeit wurde am 29. April 2017 die neue Firmenzentrale auf über 3000qm eingeweiht. Der vorläufig letzte Meilenstein in der Entwicklung eines Unternehmens, das die Zeichen der Zeit erkannt hat. Mit großer Konsequenz wurde der Weg zum servicefreundlichen, handwerklich kompetenten Dienstleister im Gesundheitswesen beschritten. Mit einem einzigen Ziel: Patienten, Kunden und Angehörige sollen sich möglichst schnell "wieder wohlfühlen!"

2013

Gewinn des Zukunftspreises Handel Baden-Württemberg

Für die Strategie, über Netzwerke alle am Heilungsprozess Beteiligten einzubinden und den damit vollzogenen Wandel vom Gesundheitshandwerker mit angeschlossenem Handel zu einem umfassenden Dienstleister erhielt das Unternehmen diese bedeutende Auszeichnung der Landesregierung.

2011

Gründung der Weinmann-Akademie

Mit der engen Zusammenarbeit mit den ambulant arbeitenden Orthopäden und Gefäßchirurgen in Kirchheim, wuchs der Gedanke, eine Informationsplattform für den interdisziplinären Austausch zu finden. Bis heute hatte die Weinmann-Akademie 1200 Seminarteilnehmer.

2008

Mit der Niederlassung im Kirchheimer Ärztezentrum begann auch das räumliche Wachstum des Unternehmens. Heute ist man in Ebersbach, Kirchheim, Filderstadt-Bernhausen, Waiblingen, Geislingen, Reutlingen und nun auch in Göppingen zuhause.

1997

Neubau und Erweiterung der Geschäftsräume in Ebersbach

1994 wurde das Ladenlokal grundlegend renoviert und modernisiert sowie der Bereich Rehabilitationstechnik integriert. Aufgrund des Wachstums wurde 1997 auf dem benachbarten Grundstück ein Neubau begonnen, der schnell wieder zu klein war

1986

Erweiterung durch die Orthopädie-Schuhmacherei

Im Jahr 1986 wurde der Betrieb durch das Orthopädie-Schuhmacherhandwerk mit einem angestellten Betriebsleiter erweitert und zusätzliche Werkstatträume geschaffen.

1975

Gründung des Unternehmens durch Maria und Rudolf Weinmann.

Sie hätten sich sicher nicht vorstellen können, dass sich das Unternehmen vom Handel mit angeschlossener Werkstatt für orthopädische Hilfsmittel zu einem modernen, alle Bereiche des Sanitätshandwerks umspannenden Gesundheitsdienstleister entwickeln würde.