Sanitätshaus Weinmann

Mehr Platz für die schnelle Hilfe vor Ort im Geislinger Gesundheitszentrum

Das Sanitätshaus Weinmann ist ein geschätzter Partner der Ärzteschaft und der Alb-Fils Kliniken, wenn es um die postoperative Versorgung oder die Betreuung nach einem Klinikaufenthalt geht. Jetzt hat Weinmann in der Helfensteinklinik mit Ihrem angeschlossenen Gesundheitszentrum die Räumlichkeiten erheblich erweitert.

Der neue Standort befindet sich gegenüber der bisherigen Filiale, deren Räumlichkeiten nun für die Anpassungen an Orthesen und Prothesen innerhalb der Orthopädietechnik genutzt werden, in den ehemaligen Räumen der Kreispsarkasse.

Wer frisch operiert wurde, benötigt eine kompetente, schnelle und vor allem kurzfristig verfügbare Hilfe. Das gilt nicht nur für orthopädische Eingriffe in deren Nachgang das Sanitätshaus Weinmann von der Erstversorgung mit Orthesen, passgenauen Prothesen oder motorischen Bewegungsschienen, den Patienten hilft, möglichst schnell wieder mobil zu werden.

Auch Patienten, die nach einem Klinikaufenthalt zuhause weiter versorgt werden müssen, bietet das Sanitätshaus einen umfassenden Service – vom Krankenbett, über Infusionsständer bis zu Tipps zur behindertengerechten Ausstattung der eigenen vier Wände. Dies ist nicht zuletzt für die betreuenden Familienangehörigen eine große Erleichterung. Home-Care nennt sich der Bereich des Sanitätshauses Weinmann, der mit einem Team von examinierten Pflegefachkräften auf diese Dienstleistung spezialisiert ist.

Andrea Pedroso, Aljona Cherakis und Lisa Akinci v.r.n.l. sind Ihre Ansprechpartnerinnen in der nun vergrößerten Weinmann-Filiale in der Helfensteinklink.